Mehr Besucher Teil 7 :Die 404-Fehlerseite

Wer kennt das nicht ? Ihr Sucht im Internet was findet dann in den Suchergebnissen einen Blog und klickt auf den Link. Und jetzt landet ihr zwar in dem Blog aber der Artikel ist nicht mehr verfĂŒgbar, wurde gelöscht oder der Hund hat ihn gefressen . Wie auch immer damit euch das mit eurem Blog nicht aus passiert und ihr den Besucher dadurch nicht verliert leitet ihn doch einfach auf die Startseite weiter.

Wie geht sowas ?

In folgenden will ich mal auf das Nutzen der 404-Fehler-Seite eingehen und euch zeigen wie ihr diese Funktion fĂŒr euch Nutzen könnt.

Damit verhindert ihr das ihr euch die Besucherzahlen kaputt macht oder gar Besucher abschreckt sich weiter umzusehen.

Wie nutze ich die 404 Fehlerseite?

Ihr nutzt einfach die Fehlerseite aus in WordPress und leitet eure Besucher einfach auf die Startseite eures Blogs um. So landen die Besucher immer wenn ein Fehler vorliegt oder ein Artikel nicht mehr VerfĂŒgbar ist einfach auf der Startseite.

In WordPress geht es relativ einfach mit einem PlugIn welches bei einem Fehler erkennt das die Seite  oder ein Beitrag nicht mehr Vorhanden ist  und euch die Möglichkeit gibt anzugeben an welche Stelle der Besucher umgeleitet werden soll.

Soweit ist das ja alles gut und schön aber es hat einen kleinen aber verhĂ€ngnissvollen Nebeneffekt den Googel gefĂ€llt das natĂŒrlich gar nicht den ihr werdet frĂŒher oder SpĂ€ter abgestraft .

Warum sollte man es anders machen ?

Ihr solltet statt einfach nur umzuleiten dem Besucher die Möglichkeit geben seine Suche auf eurem Blog neu zu starten und ihm eine Suchfunktion direkt auf der Fehlerseite Anbieten. Das bringt zwar im ersten Moment nicht soviel Besucher wird aber dadurch kompensiert das die Besucher die bleiben sich mit dem Blog beschĂ€ftigen und so auch wieder kommen. Die Suchmaschinen erkennen auch das die eigentliche Seite nicht mehr verfĂŒgbar ist und löschen diese aus dem Index. Und man wird dadurch nicht so schnell wegen doppelten Inhalten abgestraft.

Wie ihr sehr gibt es unzĂ€hlige Mittel und Wege an neue Besucher zu kommen und das ohne einen Cent dafĂŒr auszugeben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.