[Testadler on Tour] Zu Besuch auf den BrickCityDays – Lego Steine so weit das Auge reicht

Am Samstag waren wir auf den  1. BrickCityDays in SaarbrĂŒcken. Und was es dort alles zu bestaunen gab das will ich euch heute mal berichten. Ich bin ja schon als kleines Kind mit Lego groß geworden. Und bis heute finde ich es immer noch fazinierend was sich damit alles anstellen lĂ€sst. Und daher wollte ich mir diese Austellung nicht entgehen lassen. Ich hörte schon seit Tagen stĂ€ndig die Radio Werbung zur Ausstellung. Und ich geb zu normal lasse ich mich von sowas nicht beeinflussen aber in dem Fall war es anders.
Also Samstag nichts wie nach SaarbrĂŒcken zur Saarland Halle. Es gab fĂŒr diesen Tag nur zwei FĂ€lle die eintreten konnten. Entweder es war ein Flopp oder wir werden geflasht. Und ich ahnte schon worauf das rauslaufen wĂŒrde als ich das Chaos auf dem Parkplatz vor der Halle gesehen hab. Hier waren bereits um kurz vor 11:00 alle ParkplĂ€tze besetzt und es herrschte ein regelrechtes Chaos rund um die Saarlandhalle. Die Schlange vor dem Eingang war auch beachtlich. Sowas kannte ich bisher nur von Konzerten. Das hier keiner gezeltet hatte wundert mich etwas. Den bei solch einem Menschen-Auflauf in das wir uns einreihen mussten wĂ€re dies auch nicht verwunderlich gewesen. Aber egal jetzt Standen wir hier in der Schlange.
11921616_879366468777807_6932185848574801387_n
Im Vorfeld mussten wir uns schon SprĂŒche anhören wie „Ihr geht was gucken ?“  oder „Seit ihr nicht zu alt dafĂŒr !“. Und da wir uns um sowas ja nicht scheren sind wir trotzdem hin. Den Lego ist eines der vielen Generationen-PhĂ€nomenen welches jeder kennt und mit dem jeder schon gespielt hat. Egal ob Opa oder Papa jeder kennt die kleinen Bausteine und wir lieben diese Steine.
11873544_879778155403305_7531185757390375769_n
Endlich wir sind vor dem Eingang angekommen und lösen und erst mal Tickets. In Anbetracht das dies keine Verkaufsveranstaltung ist bei dem man hohe Ticket-Preise zahlen muss und man im Ausstellungsbereich auch noch mal mit Angeboten ĂŒberschĂŒttet wird. Aus diesem Grund sind auch die Tickets sehr gĂŒnstig gewesen. Mit Gerade mal 4€ fĂŒr Erwachsene und 2€ fĂŒr Kinder waren diese mehr als Human. Nach dem wir unsere BĂ€ndchen hatten ging es dann auch gleich mal rein. Es war nicht nur eine Ausstellung, nein es wurden auch einige Wettbewerbe fĂŒr die kleinen Angeboten.  So war wirklich fĂŒr jeden was mit dabei. Die Kids kamen genau aus dem Staunen nicht mehr raus. Und uns ging es nicht anders.
Das erste Große Highlight war die Mittelalterliche Burganlage die in ihren Ausmaßen locker mein halbes Zimmer eingenommen hĂ€tte. Hunderte wenn nicht sogar tausende Lego Figuren in RitterrĂŒstungen und passenden GewĂ€ndern zierten die Anlage. Und alleine diese Anlage hat schon so viele kleine verspielten Details zu bieten das es sicherlich Wochen dauern wĂŒrde diese alle zu entdecken. Aber wir haben fĂŒr euch hier mal ein paar Bilder von ein dieser Details eingefangen.
 

Und wĂ€hren sich in der Stadt und im Wald die  MĂ€rschen nur so tummeln. Geht es vor den Toren der Stadt richtig rund. Hier marschiert gerade ein ganze Trupp Ritte ein und will die Stadt einnehmen. Katapulte und BogenschĂŒtzen unterstĂŒtzen dies. Es rollten BelagerungstĂŒrme an und den Wachen am Haupttor wurde es schon ganz mulmig.
In der Stadt bemerkte man davon bis jetzt noch nichts. Hier wurde fröhlich und munter weiter gelebt. In der Kirche stand eine Hochzeit an die gerade im Gange war. Und auch auf dem Markplatz war so einiges los. Hier verkauften die HÀndler ihr Obst.
11924929_879780625403058_4732885923416163031_n
Nach dem wir uns dann noch kurz den Hafen angesehen hatten ging es auch direkt weiter. Wir waren alleine schon von diesem Model so geflasht das wir es kaum abwarten konnten die anderen Modelle zu sehen. Also schnell den Hyper-Raum-Antrieb angeworfen und weiter zum NĂ€chsten Stand. Und was uns hier erwartete war der Hammer. Am Stand der  IDS (Imperium der Steine) angekommen ging es mit dem Thema Star Wars so richtig rund. Hier waren mehrere kleine und Große Modelle ausgestellt.
11899824_879779345403186_5670282153969404935_n
Neben bekannten Szenen aus Star Wars waren auch einige Eigenkreationen zu sehen. Hier wurden teilweise die normalen Modelle von Lego so modifiziert das sie auch den Filmen entsprechen. Es wurde sehr viel wert auf Details gelegt wie mir einige Mitglieder des IDS bestÀtigten.
 
Teilweise wurden eigenes fĂŒr diese Modelle Figuren anfertigen gelassen. Die Custom Szene hat gerade hier einiges zu bieten. Was mich gerade hier so fasziniert ist das man mit im Lego fast perfekt die Szenen nachbauen kann. Teilweise hatten die Modelle hunderte von Details und Funktionen die man bei den normalen BausĂ€tzen vergebens sucht. Also gilt hier wie immer „Selbst ist der Mann“ und selber machen.
11896164_879780295403091_3993367969078891494_n
Jetzt aber nichts wie weg hier bevor wir noch gekillt werden. Und als der erste Stormtrooper den Ausstellungsraum stĂŒrmte machten wir schnell die biege. Die ganzen Kinder halfen uns bei der Flucht zum nĂ€chsten Stand. Den diese hielten den Stormtrooper und sein Gefolge damit in Schach das sie alle ein Foto mit ihnen wollten.
11933389_879780472069740_8979671981577850166_n
In der Stadt angekommen konnten wir uns erst mal etwas entspannen. Es war viel los in der Lego Stadt. Auf der BĂŒhne spielte Andrea und auch ein kleiner Rummel war aufgebaut. Es waren Berge an Menschen auf diesem Platz. Die Menge tobte.
 
Im Hintergrund fĂŒhr immer mal wieder die Straßenbahn vorbei. Und auch in den Straßen war einiges los.
 
Und weiter ging die Reise vorbei an einigen kleinen und Großen Modellen von Bauwerken und Technik Modellen. Weiter Bilder findet ihr auf unserer Facebook Seite. Um euch hier alles zu Zeigen wĂŒrde definitiv den Rahmen sprengen. Daher hab ich euch mal das passende Album mit eingebunden. Hier werden nach und nach alle Bilder online stehen.
Nach wir uns nun noch etwas umgesehen haben ging es dann auch langsam mal wieder nach Hause. Ach nein wir entschlossen uns kurz um noch einen kleinen Zwischenstopp in der SaarbrĂŒcker City einzulegen. Etwas Bummeln gehen. Neben der Europ Gallerie bietet sich hier die Innenstadt geradezu an. Viele GeschĂ€ft warten hier auf potenzielle Kunden. So auch wie in unserem Fall primark und der Lego Store. Diesen beiden GeschĂ€ften statte ich hĂ€ufiger einen Besuch ab. Und so auch heute.
Dominic hatte so ein Funkeln in den Augen. Am liebsten wÀre er im Lego Store eingezogen. Aber da dies nun mal nicht ging, entschlossen wir uns ein paar kleine Souvenirs mitzunehmen.  Diese werden wir demnÀchst noch vorstellen. Also könnt ihr schon mal gespannt sein was wir beide uns da gegönnt haben.
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.