[Testadler on Tour] Shopping&Sightseeing in Amsterdam – Teil2

Nach dem Wir nun den Adam Lookout hinteruns gelassen haben ging es wieder mit der Fähre zurück und mit der U-Bahn in Richtung Dam. Wir wollten etwas durch die Geschäfte bummeln und die Köstlichkeiten in Amsterdam genießen.

Der Plan war gemacht und dank der Tickets ging es auch recht Fix mit der U-Bahn in Richtung City. Wir sind mittlerweile Richtige Profis im Fachbereich „U-Bahn Fahren nach Bauchgefühl“ daher lohnen sich für uns immer Tagestickets oder Flat Tarife. ^^

Wir sind Quasi mit der U-Bahn einmal den „Dam“ entlang gefahren und am anderen Ende Ausgestiegen. Dort bot sich für uns ein Bild welches wir nicht so schnell vergessen werden.

Zwischen den unzähligen kleinen und großen Geschäften reihten sich regelrecht die Coffee Shops in Amsterdam. Und nicht nur das an jeder Ecke roch es nach „Gras“ und damit meinen wir jetzt nicht das Grüne was wir als „Wiese“ bezeichnen nein das zu Rauchen.

Es war ein regelrechter Kulturshock den wir an diesem Tag erlitten haben. Aber nun gut. Tief durchatmen ? Oder besser doch nicht ! Wir merkten das die Luft hier anders war und es auch ohne Rauchen schon was mit uns anstellte.

Aber jetzt mal auf zum Bummeln. Und wie in jeder größeren Stadt wollten wir uns in Amsterdam den Lego Store nicht entgehen lassen. Dieser ist in Amsterdam nicht nur ein normaler Store sonder ein Flag-Ship Store. Also alles ein paar Nummern Größer als das was wir bisher gesehen hatten. Da war der Lego Store in Köln und der im Disney Land Paris regelrecht klein gegen.

Neben den üblichen Lego Sets , Der Brick Wall gibt es hier auch noch einen Stein-Drucker sowie einen Mosaik Maker. Dinge die wir so noch nie gesehen hatten. Aber auf alle Fälle mal ein Besuch wert.

Weiter ging es durch die Straßen zum Platz mit den Tulpen ? – Hier wurden an diesem Tag auch unzählige Tulpen in allen erdenklichen Farben angeboten und man konnte diese Kaufen. Die Menschen sammelten sich an diesem Platz. Unzählige Tulpen umringt von Millionen von Touristen. Kaufwütigen Touristen es war einfach nur ein elendiges Gedränge auf diesem Platz.

Also gingen wir in Richtung Plaza – Wir hatten Hunger und wollten uns etwas zu essen Organisieren. Daher waren wir hier wohl richtig. Auf der 2. Etage gab es Essen und Trinken in Hülle und Fülle. Also Fix in den Lift und sich mal gut den Bauch voll hauen.

Wer in Amsterdam aber mal was richtig Schräges Essen will der sollte sich mal die Febo Buden anschauen diese finden sich an allen Ecken in Amsterdam und hier bekommt ihr Warmes Essen aus dem Automat. Die Preise varieiren zwischen 1,50€ – und 3,00€ pro Portion. Die Protionen sind nicht Groß aber dafür habt ihr eine breite Auswahl. Alles nach dem Prinzip – Geld Rein – Essen Raus

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.