Testadler.de » Testberichte » Beauty & Pflege » Hugo Frosch – Wärmflaschen made in Germany #Gewinnspiel

[Testbericht] Hugo Frosch – Wärmflaschen made in Germany #Gewinnspiel


🗓️  

Der ein oder andere von euch hat uns bereits auf der Webseite von Hugo Frosch entdeckt und jetzt ist es endlich so weit. Unser Testpaket ist angekommen und wir haben für euch auch noch was feines organisiert. Ihr könnt eine Wärmflasche von Hugo Frosch gewinnen dazu aber später mehr.

Hugo Frosch feiert seinen 50. Geburtstag und wir feiern fleißig mit. In unserem Testpaket waren folgende Produkte.

Wir sind bereits von Hugo Frosch Produkten überzeugt. Meine erste Hugo Frosch Wärmflasche ist nun bereits 5 Jahre alt und bisher immer noch dicht. Ich habe in den letzen Jahren kein einziges mal die Erfahrung gemacht das der Verschluss oder gar die Wärmflasche undicht war. Dies spricht einfach für die Qualität die man sich von einer Wärmflasche erhofft und auch bei Hugo Frosch bekommt. Ich hab meine erste Hugo Frosch damals auf meinem ersten Blogger treffen erhalten und damals war ich echt skeptisch aber ich wurde eines besseren belehrt. Und auch Jahre nach dem ich die erste Wärmflasche bekommen habe bin ich bei Hugo Frosch noch immer Feuer und Flamme oder soll ich besser sagen Bezug und Wärmflasche.

Auch Dominic ist nun in den Genuss gekommen und mag seine Wärmflasche  nicht mehr hergeben. Auch diese tut seinen Dienst und wir sind echte Fans geworden. Das ein oder andere Modell ist hatten wir uns schon auf der Ambiente angesehen und nun können wir euch diese auch Endlich auf dem Blog präsentieren.

Ich denke auf die Funktion muss ich bei einer Wärmflasche nicht mehr eingehen. Diese ist selbsterklärend. Deckel auf , warmes Wasser rein – Decke zu ! Fertig !

Positiv finden wir hier auch das die Flasche nicht nach Chemie stinkt wie man es von anderen Flaschen kennt. Auch der Bezug ist sehr sauber verarbeitet und sollte dieser mal schmutzig sein, lässt er sich einfach in der Waschmaschine waschen.

Die Wärmflasche an sich ist sehr robust und der Sicherheitsverschluss ist Dicht. Wasser ist bei uns noch in keiner Situation ausgetreten.

Ob das bei den beiden neuen Modellen auch der Fall sein wird erfahrt ihr gleich Zunächst möchten wir euch mal die beiden neuen Modelle in unserer Sammlung vorstellen.

Unser Testpaket

Beide Wärmflaschen sind aus 90% nachwachsenden Rohstoffen produziert und verfügen über den für Hugo Frosch typischen und Patentierten Sicherheitsverschluss.

Die Comfort Öko Wärmflasche bietet neben einem Fassungsvermögen von 2,0l auch ein ansprechendes Design. Im Muff Dog Look kommt dieses Modell daher. Die Applikationen sind sehr schön gearbeitet und die Verarbeitung der Nähte lässt keinen Wünsche offen.

Alle Wärmflaschen von Hugo Frosch sind mit dem Sicherheitsverschluss ausgestattet und haben unserem Test stand gehalten. Wir konnten keinen Wasseraustritt feststellen. Auch der Kunststoff aus dem die Wärmflaschen hergestellt sind weißt keine störenden Kanten oder spitzen Stellen auf. So bleibt alles schon angenehm und bequem.

Der Bezug lässt sich auch komplett abnehmen und super einfach reinigen. Sollte also mal etwas auf der Wärmflasche landen. Ist selbst das kein Problem. Die Bezüge halten einiges aus.

Alles in allem finden wir die Qualität mehr als überragend. Wir sind begeistert. Und daher möchten wir euch hier die Gelegenheit geben eine der Wärmflaschen von Hugo Frosch bald euer eigen zu nennen.  Mehr dazu erfahrt ihr unten bei unserem Gewinnspiel.

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch noch mal bei Hugo Frosch für das Sponsern des Gewinns  und der Testprodukte.

Gewinnspiel
Wir verlosen unter allen Teilnehmern die oben im Beitrag vorgestellte Wärmflasche im Muff Dog Design.

Und dafür würden wir gerne in einem Kommentar eure Geschichten/Anekdoten rund um die Wärmflasche erfahren !

Welche Erlebnisse/Erinnerungen an eure erste Wärmflasche habt ihr so auf Lager. Schreibt es uns in die Kommentare. Das Gewinnspiel läuft bis zum 30.06.2019. Der Gewinner wird im Anschluss an das Gewinnspiel ausgelost und per E-Mail benachrichtigt.

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gelten die Teilnahmeregeln unseres Blog. Diese findet ihr [hier]