Disney Art Academy: Dutzende Disney- und Pixar-Helden zum Selberzeichnen

Hinweis zu diesem Beitrag:

Das neue Kreativspiel für Nintendo 3DSerscheint am 15. Juli und erlaubt es, seine Kreationen mit Freunden zu teilen

Es ist das perfekte Spiel für angehende Künstler und alle Disney-Fans: Am 15. Juli erscheintDisney Art Academy exklusiv für die mobilen Konsolen der Nintendo 3DS-Familie. Es bietet den Spielern eine breite Palette an Malwerkzeugen, mit denen sie lernen, mehr als 80 der beliebtesten Disney- und Pixar-Charaktere auf die virtuelle Leinwand zu bannen. Sie bestimmen selbst, in welcher Reihenfolge sie die vielfältigen, leicht verständlichen Lektionen absolvieren. Und natürlich auch, welche Helden aus der Trickfilmwelt sie auf ihren Nintendo 3DS-Bildschirm zaubern: ob Micky Maus, Nemo ausFindet Nemo, Elsa aus Die Eiskönigin – Völlig unverfroren, Buzz Lightyear aus Toy Story oder Simba aus König der Löwen.

11_N3DS_DAA__Illustrations__CTRP_BWD_WWillu05_R_ad-1

In Disney Art Academy lassen sich all diese und viele weitere beliebte Charaktere auf die unterschiedlichste Art und Weise porträtieren. Ausgestattet mit neun verschiedenen Malutensilien wie Pastellkreide, Pinsel oder Markierstift, können die Nintendo 3DS-Fans den Künstler in sich entdecken. Die Lektionen der Akademie sind von den Comics und Zeichentrickfilmen aus der Feder von Walt Disney inspiriert. In jeder davon lernen die Spieler Schritt für Schritt, eine ausgewählte Figur zu zeichnen. Aus Linien und Konturen entsteht allmählich das Bild eines vertrauten Helden. Wer zwischendurch ein Päuschen benötigt, unterbricht die Lektion ganz einfach jederzeit, speichert sie ab und macht später an der gleichen Stelle weiter.

 

 

Eine besondere Neuerung in Disney Art Academyist der Zauberstift. Mit ihm verleihen die Spieler ihren Zeichnungen und Gemälden noch etwas mehr Atmosphäre. So können sie magische Extras wie Sterne, Seifenblasen oder Glitzer in ihre Bilder einfügen. All diese Extras können problemlos über den Touchscreen des Nintendo3DS eingesetzt werden.

Ihre vollendeten Meisterwerke können die Künstler auf der SD-Karte des Nintendo 3DS für die Ewigkeit aufbewahren. Außerdem können sie oder ihre Eltern die Bilder damit auf einen PC übertragen und anschließend ausdrucken. Wer seine künstlerischen Fertigkeiten allmählich verbessert und immer mehr Disney- und Pixar-Helden erschafft, möchte seine Werke sicher auch auf elektronischem Weg teilen. Auch das ist mit Disney Art Academy spielend leicht: Wer seine Konsole mit dem Internet verbindet, kann seine Kreationen in das Miiverse, auf Facebook oder auf Twitter hochladen – dank dem ServiceNintendo 3DS-Bildertransfer. Eltern, die den Internetzugang für ihre Kinder regulieren möchten, können dafür die Nintendo 3DS-Altersbeschränkungen nutzen.

Die Nintendo 3DS-Fans genießen in Disney Art Academy völlige künstlerische Freiheit. Denn sie sind nicht nur an die zahlreichen Lektionen gebunden, sondern können im Modus Freies Zeichnen ganz nach Lust und Laune viele weitere Helden-Bilder erschaffen. Der Modus eignet sich bestens dafür, neu erlernte Fähigkeiten zu erproben, indem man dort eine leere Leinwand bemalt. Außerdem finden die Spieler hier 80 Disney-Bilder, mit denen sie ihre eigenen Kreationen vergleichen können. Im spielinternen Klubhaus stehen alle fertigen Werke außerdem jederzeit zur Besichtigung bereit. Dort können sie ihre Favoriten auch zu einer persönlichen Diashow zusammenstellen, um sie stolz ihren Freunden zu präsentieren.

Ab 15. Juli gilt es also wieder, den virtuellen Pinsel zu schwingen. Vielleicht geht aus den Absolventen der Disney Art Academy ja einmal der Schöpfer eines ganz neuen Disney-Helden hervor.

Hat dir dieser Beitrag gefallen ? Wenn ja dann lass es doch auch deine Freunde wissen und fühle dich frei, diesen Beitrag zu Teilen ! Oder hat du eine Frage zum Thema dann lass es uns wissen. Wir werden jeden Kommentar versuchen zu beantworten. Du bist Blogger und hast einen Passenden Beitrag zum Thema dann ab damit in die Kommentare. Wir schauen auch gerne mal bei dir vorbei. Versprochen !

Sascha Bladt

Sascha Bladt ist Informationselektroniker und betreibt das Produkttesten als Hobby. Er liebt es neue Produkte zu testen und gibt anderen Menschen Tipps wie man Geld sparen kann. Ganz getreu dem Motto - "Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten". In diesem Sinne freut er sich immer über einen netten Kommentar!

Trackbacks & Pings



Kommentare


  1. Bloody sagt:

    Hallöchen,
    ich mochte die Disney-Filme immer ganz gerne.. schade, dass es sowas nicht vor etlichen Jahren schon gab, da hätte ich es mir sicherlich gekauft. 😉

    Wenn die Kinder allerdings schon eine Konsole haben, finde ich es nicht schlecht, wenn sie zur Abwechslung mal etwas darauf malen können… vor allem, wenn sie gleich ihre kleinen Helden dabei haben. Das spricht dann doch gleich noch einmal mehr an.

    Viele Grüße und noch einen schönen Restsonntag
    Bloody

  2. Sowas gefällt mir. Schade dass man einen Nintendo 3DS dazu bracuht. Aber andereseits macht es auch mit der PC Maus nicht mehr so richtig Spaß.
    Viele Grüße Michi von nur-gratisproben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.