[Testadler on Tour] Ein Wochenende in Köln – Teil 2 – Wir haben die Welt gerettet !

Nach dem wir euch nun im ersten Teil unserer Berichte zum Wochenende in Köln schon sehr ausführlich berichtet haben, wollen wir euch nun auch nicht weiter auf die Folter spannen. Wir haben ja ,wie im ersten Teil schon erwähnt, eine Mission im Auftrag der Team X Agentur durchgeführt. Und zwar haben wir euch allen und natürlich auch uns , “Den Arsch gerettet”. Den was ihr nicht mitbekommen habt ist folgendes.wpid-img-20150817-wa0002.jpg

Mitten in Köln werkelt ein verrückter Professor an einem gefährlichen Virus. Das aus allem Menschen die damit in Verbindung kommen in Zombies verwandelt.

wpid-img-20150817-wa0003.jpg

Und die Team X Agentur hat uns damit beauftragt dieses Virus zu finden und aus den Händen des verrückten Professors zu entreißen. Aber bevor wir uns auf diese Geheime Mission begeben können folgte erst mal etwas Agenten-Papier-Kram. Diesen haben wir natürlich nach bestem Wissen und Gewissen ausgefüllt.

wpid-img-20150817-wa0004.jpg

Danach ging es in den Raum mit den Zeit-Portalen. Die Weiblichen Agenten waren heute leider alle auf einem Hexen-Seminar und daher verhindert. Es wurde gemunkelt das diese allesamt gefesselt in der Magischen Bibliothek sitzen. Aber das ist eine andere Geschichte.Die Zeit wird langsam knapp und wir müssen uns auf den Weg machen. Das Wurmloch ist leider immer nur eine kurze Zeit geöffnet und ermöglicht und den Quantensprung durch Raum und Zeit. Nach dem wir durch die Zeit gereist befinden wir uns schließlich direkt im Labor des Professors.

Die Atmosphäre hat schon was beängstigendes . Aber das macht und Super Agenten natürlich nichts aus. Die Suche nach dem Virus machte der Professor uns natürlich nicht so leicht. Wir brauchten Köpfchen, Mut und vor allem Teamgeist. Das war keine Mission für Einzelkämpfer. Wir mussten also umdenken und haben gemeinsam das Gesamt Labor auf den Kopf gestellt . Ok das Passwort für den Computer des Professors war im Vergleich zu dem was uns dann erwartet hat noch einfach.

P1240347
Als wird das Passwort hatten wurde es immer schwerer. Wir haben wirklich alles auf den Kopf gestellt und nach Hinweisen auf das Virus gesucht.

P1240283

Jede Petrischale wurde unter die Lupe genommen.  Plötzlich ertönte ein Alarm und es strömte Gas in den Raum. Wir hatten nur ein Problem. Wir waren zu zweit und hatten im Labor nur diese eine Gasmaske. Was nun musste ich Dominic opfern oder sollte ich mich opfern. Die Zeit verging. Die Rätsel die uns der Professor im Labor mit auf den Weg gab waren alles andere als Kinder leicht. Man musste schon an einigen Stellen um die Ecke denken. Symbole richtig Deuten und die richtigen Kombinationen herausfinden um die Schlösser zu öffnen.

P1240324

Die Luft wurde langsam knapp im Labor. Wir hatten auch nicht mehr soviel Zeit bis das Labor komplett dicht gemacht wird und wir hier für immer Fest sitzen. Daher hieß es jetzt Gas geben. Die Tür zum Kühlraum hatten wir bereits auf. Doch es fehlten uns noch ein paar Sachen. Und zwar war der Virus mit einem Code gesichert. Und vor lauter Zeitdruck und Stress drückte ich doch aus Versehen auf den Knopf für die Selbstzerstörung. Damit war es nun nicht mehr weit bis wir endgültig den Löffel abgeben müssen. Uns trennte nur noch ein, zwei Zahlenkombinationen  von diesem Virus. Dominik war schon ganz nervös und stammelte wirres Zeug. Ich schnappte mir also die Gasmaske und versuchte das Schloß zu knacken. Ich wusste durch die Aufzeichnungen vom Professor das man die richtige Kombination nur mit dem Laser finden kann.

P1240368

Normalerweise sollte man ihn benutzen. Doch scheinbar richtete das Gas bei Dominic einen Schaden an. Es viel in eine Art Trauma und er babbelte irgendwas von Alvin und die Chipmunks und Käfig. Und da kam mir eine Idee. Vielleicht funktioniert diese Kombination aus eben dieser Serie auch bei diesem Schloss.

P1240369

Total Verschwitzt und dank der Gasmaske auch etwas geschützt vor dem Gas im Labor hab ich es dann dennoch auch ohne die Kombination für den Laser geschafft , das Schloss zu öffnen. Der Virus war nun in unserem besitzt. Und das gute war wir waren noch unter unserem Zeitlimit. Wir hatten den Virus in guten 48min gefunden und in unseren Besitzt gebracht. Also blieb uns noch etwas Zeit mit dem Laser zu spielen ,denn wir ebenfalls nach dem Virus in unseren Besitzt gebracht haben. Dabei ist dieses Epische Foto entstanden 😉

P1240384

Jetzt klickte auch plötzlich die Tür und wir konnten uns auf die  Heimreise machen. Diese Mission hatten wir erfolgreich abgeschlossen.  Die Reise durch das Wurmloch war im Nu bewältigt. Und die Welt, also die aktuelle hatte uns wieder. Und was mich am meisten ärgert ist das keiner von euch das überhaupt mitbekommen hat das wir überhaupt weg waren. Ok Dominic hat sich etwas verändert. Und auch mir standen die Strapazen ins Gesicht geschrieben.

P1240389

Die Welt hat uns wieder ! Jippy

Ihr denkt euch sicherlich jetzt. Das will ich auch mal erleben. Und das könnt ihr auch. Spielt doch auch mal eine Runde Exit Games. Der Trend ist aktuell sehr im kommen. In jeder größeren Stadt gibt es sie und vielleicht auch bei euch in der Nähe. Oder macht es uns doch einfach nach und besucht das Team X in Köln. Dort könnt ihr auch diese Mission bestreiten oder aber ihr lasst euch vom Blitz treffen und bringt euren Zauberstab mit. Dann wäre die Magische Bibliothek etwas für euch. Dort könnt ihr die  Prüfung als Zauberlehrling ablegen. Egal wie ihr euch entscheidet. Ihr werdet eine Stunde haben die ihr so schnell nicht mehr vergesst.

Wir hatten einen Spaß das glaubt uns keiner. Es war knifflig und auch unheimlich stellenweise auch zum Haare raufen. Aber wir hatten Spaß.  Und ganz nebenbei wir haben jetzt Blut geleckt. Exit Games & Escape Games haben zwei neue Spieler gefunden. Ich persönlich war anfangs skeptisch was diese Spiele angeht aber ich wurde eines besseren belehrt. Hier auch ein großes Lob an die Macher von Team X. Ihr habt hier ganz großes Kino geschaffen. Die Inszenierung dieser Mission ist genial. Und vielen Dank für die Tollen Bilder die ihr von uns gemacht habt.

Weiter Informationen wie ihr euer Abenteuer mit Team-X buchen könnt findet ihr hier.

Bildquelle : Team X – Agentur für Zeitreisen, Quantenmagie und Abenteuer

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .