[Review] AutĂłmata

Hinweis zu diesem Beitrag: Werbung |Pressemuster

In Gabe Ibáñez‘ Sci-Fi-Krimi „AutĂłmata“ geht es um einen Technikexperten, der herausfinden soll, warum sich ein Roboter entgegen der allgemeinen Verbote und Sicherheitsprotokolle selbst repariert hat. Der Film spielt in einer Zeit, in der die Welt bereits durch die Sonne und deren Strahlung zu 98% Verseucht ist. Die wenigen Menschen leben in einer Einheit mit den Maschinen zusammen.

_YB17452.NEF

Die Metropole ist total zugemüllt und außerhalb der Stadtmauern werden ständig Menschen getötet. In genau dieser Stadt arbeitet und lebt Jacq Vaucan (Antonio Banderas), ein Ermittler mit seiner Frau. Auf die er im übrigen mega den Hals hat. Weil sie in genau diese Welt noch ein Kind setzen will. Er will und kann es nicht verstehen. Da er es nicht mehr aushalten kann und will, in dieser Umgebung zu leben. Das erklärt auch seine gequälte Art und Weise. Da er im Beruf , den Job als Ermittler einer Versicherung, meist nur Fälle von Versicherungsbetrug aufklärt, treibt es ihn mit seinem nächsten Fall, an die Grenzen seiner Kräfte.

_YB15634.NEF

Die Szenerie des Films ist auch alles andere als Bund und lustig. Die triste Welt der Metropole wirkt dĂĽster und stellenweise schon sehr kalt. Ab und an erhellen Neonleuchten und Hologramme die StraĂźen. Roboter halten die Menschen davon ab sich selbst oder andere Mitmenschen umzubringen. Und AuĂźerhalb der Metropole , in der WĂĽste geht das Licht der erbarmungslos scheinenden Sonne schon fast ĂĽber zu WeiĂź und man sieht kaum einen Unterschied im Bild was Himmel und was der HeiĂźe und radioaktiv verseuchte WĂĽstenboden ist.

_YB15748.NEF

Die Evolution hat von Affen bis zum Menschen, Millionen von Jahren gedauert – ein Roboter könnte diese Evolution innerhalb weniger Wochen vollbringen. Doch daran wird er gehindert. Aus einem guten Grund. Den die Roboter wĂĽrden uns Menschen sonst komplett ĂĽberlegen sein. Da sie eine KĂĽnstliche Interligents ausprägen wĂĽrden die ,die intelligents des Menschen um Längen ĂĽbersteigen wĂĽrde. Doch als ein Roboter anfängt sich selbst zu reparieren gerät das komplette System ins Wanken. Jacq Vaucan begibt sich auf die Suche nach dem Grund fĂĽr diese Roboter Evolution und gerät zwischen die Fronten.

_YB14818.NEF

Hier merkt man schnell das sich Regissseur und ebenso Mitbeteiligter am Drehbuch,Gabe Ibáñez eine menge an Gedanken über Künstliche Intelligenz und den Look seines Films gemacht hat. Dieses merkt man vor allem bei den Computereffekten. Die Roboter sind überzeugend und sehen extrem gut aus. Die Handlung des Films zieht am Anfang des Films den Zuschauer in seinen Bann, im mittleren Teil, passend zum Setting in der Wüste gibt es dann eine kleine Durststrecke bevor der Film zum Ende hin wieder mehr Fahrt aufnimmt und im Finale den Zuschauer packt und auch emotional etwas ankratzt.
Mein Fazit

_YB16594.NEF

Gabe Ibáñez präsentiert eine Ansicht zum Thema Künstliche Intelligenz und sein Film sieht auch verdammt gut aus. Die Effekte im Film können sich sehen lassen. Die Story ist teilweise packend und verwirrend zugleich. Die Story die erzählt wird ist nicht immer klar zu erkennen aber es tut dem Film nichts ab. Man erlebt was passieren kann wenn Roboter ein Eigenleben entwickeln und welches durch den Menschen fast nicht mehr aufzuhalten ist. Automata hat mir gut gefallen.

Automata erscheint am 28. April 2015 auf DVD & Bluray. Wer jetzt Lust bekommen hat auf den Film. Der kann sich den Film schon jetzt vorbestellen oder vormerken. Neben dem Film ist auch noch weiteres Bonusmaterial und eine Trailershow mit auf DVD/Bluray.

Bildquelle: EuroVideo

BLOG BETTER 2 GETHER

Copyright by www.pixelcatclub.de

Auf der Webseite sowie der Facebook Seite von BlogBetter2Gether findet ihr alle anderen Berichte von mir und den anderen Bloggern. Schaut mal vorbei wir freuen uns auf euch.

Das/Die Produkt/e wurde/n uns von der oben genannten Firma fĂĽr unseren Bericht kosten- und bedingungslos zur VerfĂĽgung gestellt. Unsere Testberichte spiegeln unsere gemachten Erfahrungen zu 100% wieder, ebenso wie unsere eigene Meinung!
*sponsored Post
0

Vielen Dank auch an Euro Video die uns diese und andere Filme fĂĽr unser Blogger Treffen zur VerfĂĽgung gestellt haben.

 

0
Hat dir dieser Beitrag gefallen ? Wenn ja dann lass es doch auch deine Freunde wissen und fĂĽhle dich frei, diesen Beitrag zu Teilen ! Oder hat du eine Frage zum Thema dann lass es uns wissen. Wir werden jeden Kommentar versuchen zu beantworten. Du bist Blogger und hast einen Passenden Beitrag zum Thema dann ab damit in die Kommentare. Wir schauen auch gerne mal bei dir vorbei. Versprochen !

Sascha Bladt

Sascha Bladt ist Informationselektroniker und betreibt das Produkttesten als Hobby. Er liebt es neue Produkte zu testen und gibt anderen Menschen Tipps wie man Geld sparen kann. Ganz getreu dem Motto - "Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten". In diesem Sinne freut er sich immer ĂĽber einen netten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.