[#BlogBetter2Gether] 3.Tag – Wie ich das AquaMundo stürmte , einen Minion rettete und mein letztes Abendmahl zu mir nahm

Die Zeit verging leider wie im Flug. Wer die ersten beiden Berichte (Freitag, Samstag) noch nicht gelesen hat sollte sich diese mal ansehen. Es war bereits Sonntag und der dritte Tag unseres Treffens war angebrochen. Bald hieß es leider Abschied nehmen von dieser tollen Truppe mit der ich die Tage verbringen durfte. Aber als ich meine Augen aufriss und auf die Uhr schaute war ich direkt Hellwach. Es war 8:45 und um 9:00 Uhr wollten wir alle zusammen zum Frühstück in den Market Dome. Ich wusste das Angie , Toni und Miriam etwas früher aufstehen wollten um noch ein paar Bilder zu machen. Das Haus war wie leer gefegt. Diese Ruhe im Haus war in dem Moment total ungewohnt im vergleich zu den letzten Tagen. Also fix in die Hose gestürzt und angezogen , Ab ins Bad und Highspeed Katzenwäsche betrieben. Dann zur Tür raus und zu den anderen. Denkste mit einem Mords knall rasselte ich volle Wutze gegen die Tür unseres Hauses. OK Stress am Morgen nicht Gut! Stimmt erst Tür aufsperren und dann öffnen sagte ich innerlich zu mir. Also fix den zweiten Schlüssel gesucht. Dabei hab ich gar nicht gemerkt das dieser in der Tür gestochen hatte.
20150314_090509
Erst mal bei Frini das Haus gestürmt um zu fragen wann wird den nun endlich Frühstücken gehen und wo alle anderen den bleiben. Als Frini und der Rest der Meute fertig waren gingen wir zu Fuß zum Market Dome. Dort angekommen hab ich die Chance grade genutzt um noch ein paar Fotos zu schießen. Die Gestaltung des Market Dome ist einfach umwerfend. Aber schaut es euch am besten selbst mal an.

11053195_817886284972168_3581606153094671502_o

Jetzt aber erst mal das Frühstücksbuffet gestürmt und am Tisch zu den anderen gesellt. Nach dem Frühstück ist vor dem Frühstück und nach dem der erste Teller verputzt war lieferte ich mir ein Donut Battle mit Leon ,  Frinis Sohn. Jetzt war ich aber endgültig satt.

11081378_10204102281264360_630439427291594769_n

Nach ein paar Minuten Pause und alle dem Essen ging es auch gleich zum nächsten Punkt dieses Tages. Die Führung durch den Market Dome und das AquaMundo. Karin unser MoD (Master of Disaster ) von Center Parc  an diesem Tag führte uns durch den Market Dome und das AquaMundo. Sie erzählte uns so einiges rund um Center Parcs und ermöglichte uns einen einblick in das Thema Center Parc und auch die Geschichte und den Bau des Center Parc Bostalsee. Hier wurden so einige Meisterstücke der Technik erschaffen wie z.B die Technik unter dem Aqua Mundo. Aber auch ein Geheimnis wurde uns anvertraut. Und zwar liegt der Center Parc Bostalsee in einem Naturschutzgebiet und daher gibt es auch einige Tiere zu bewundern.

Bilder vom Market Dome

Und um eines dieser Tiere dreht sich auch dieses Geheimnis. Es soll einen Schmetterling im Park geben der sich nur in einem bestimmten Bereich des Parks sehen lassen soll. Bisher habe Karin ihn aber noch nicht zu Gesicht bekommen. Nah ja eventuell wenn einer von euch diesen Schmetterling bei seinem Besuch sehen sollte dann macht ein Foto von ihm und gebt es an der Rezeption ab. Karin freut sich darüber bestimmt. Oder bringt ihr weiße Gummibärchen die mag sie auch unheimlich gerne . * Grins* Ja man hat schon so einiges aus ihr raus bekommen. Wie ihr seht. Nach der Führung saßen wir zusammen mit Karin im Pfannekuchenhaus im Market Dome und quatschen noch ein wenig über Gott und die Welt. Es war sehr interessant auch mal die Gesichter hinter diesem ganzen Spektakel für Groß und Klein kennen zu lernen. Wir hätten noch Stunden weiter reden können. Aber wir hatten ja noch eine Verabredung mit der Bowlingbahn. Hier warteten bereits die Kids und Frinis Mann , Kete auf uns.

Hier geht es Abends immer Rund ..

Hier geht es Abends immer Rund ..

Im Bowling Center angekommen erblickten meine Augen nicht nur die Bowlingbahn sondern auch unzählige Arcade Automaten und vor allem meine Lieblingsautomaten. Der Greifarm Automat. Hier hab ich immer schon ein Talent für gehabt. Und ich musste leider feststellen das von den 3 Automaten mit Stofftieren leider zwei Außer Betrieb waren und einer war noch in betrieb aber um diesen bildete sich grade eine Traube von Menschen. Ich stellt mich einfach mal dazu um zu sehen was dort zu gewinnen gab. Ich war sprachlos. es waren Minions. Und um genau zu sein die Bösen Minions. Meine Augen funkelten bei diesem Anblick. Und es war nur noch einer im Automat den man auch wirklich einfach bekommen konnte. Aber dann erlebte ich wie ein ca 45 Jährige Mann sich an diesem Teil die Zähne ausgebissen hatte. Ich meinte es gut und hab ihm noch einen Ratschlag mit auf den Weg. Da diese Automaten einen 30 Sekunden Countdown besitzen muss man die Zeit auch nutzen. Nur das kapierte er leider nicht und wartete immer auf ein Wunder. Nah ja und das Wunder passierte als ich den Automaten nach ihm nutzen konnte. Also 2 Euro rein und direkt mal mein Glück versucht. Der erste Versuch missglückte und ich hatte direkt alle Zuschauer gegen mich gebracht. “Jaja Große Klappe ” und “Ahh kannst du das nicht besser” waren Sprüche die ich mir anhören durfte. Das war auch gleich der Ansporn es beim zweiten Versuch allen zu Zeigen. Und dann im zweiten Versuch klappte es auch auf Anhieb ,der Minion wurde perfekt gegriffen und landete in der Gewinnausgabe.

Der Tag war gerettet. Und so zog ich mit den Minion weiter zur Bowlingbahn wo alle anderen schon auf mich warteten um endlich zusammen zu bowlen. Auf dem Weg zu unsere Bahn riss ein Kind an meiner Hand und babbelte etwas auf Holländisch zu mir . Er hielt in der Hand zwei Kaugummis und meinte die wären noch von mir . Eine Art Trostpreis was ich im eifer des Gefechts nicht mitbekommen hatte. Den der Automat spuckte Kaugummis aus für jeden Fehlversuch. Und es war schon sehr nett von diesen Kids mich darauf aufmerksam zu machen. So jetzt noch schnell eine Runde Bowling . Die Bahnen wurden aufgeteilt eine für die Kids und eine für uns und die Männer unserer anderen Bloggerinnen. Runde für Runde hämmerten wir die Pins weg. Die Bowlingbahn war der Hammer . Strike und Spares vielen ohne ende. Ok nicht bei mir aber “Dabei ist alles” . Es hat unheimlich Spaß gemacht und auch die Kids hatten ihren Spaß. Wobei ich mir bei den Wurfkünsten manchmal die Frage stellte ob die Bahn diesen Belastungen stand halten würde. Aber sie hat es.  Anschließend ging es wieder zurück ins Haus. Aber dieses mal wählte ich einen anderen Weg zum Haus da ich mir noch die Freizeitmöglichkeiten ansehen wollte . Den im Center Parc Bostalsee kann man noch viel mehr als nur Essen , Schwimmen und Bowlen. Ihr könnt noch viele weitere Aktivitäten hier wahrnehmen. Also bin ich einfach mal quer durch den Park gestiefelt und hab mir mal angesehen ob ich nicht zufällig den Schmetterling finde. Ich hab so einige Steine umgedreht aber nichts gefunden. Dafür hab ich ein LaserTek Match beobachten können und bin am Hochseilgarten entlang zu unserem Haus zurück.

Bilder vom Außenbereich und den Aktivitäten die hier möglich sind

Entlang am Streichelzoo und dem Bogenschießstand. Auf dem weiteren Weg quer durch den Park sind mir auch einige Urlauber in einer Gruppe mit Segways entgegen gekommen.Diese machten eine Tour um den See wie es schien. Von diesen Dingern hab ich bereits viel gelesen in den Flyern aber aus Mangel an Zeit konnte ich mir das nicht auch noch antun. Am Haus wieder angekommen schnappte ich mir meinen Rucksack mit meinen Schwimmzeug und meine Action Cam. Ich sagte schnell den anderen Bescheid das ich noch das AquaMundo besuchen wollte. Und nach einer kurzen Pause machte ich mich auf den Weg ins AquaMundo.

Dort Angekommen erst mal in die Schwimmhose gesprungen und meine Kleidung sowie den Rucksack in einem der Spinnte verstaut. Die Action Cam startklar gemacht und dann ging es schon los. Erst mal zu den Rutschen und diese alle nach der Reihe mehrfach gerutscht. Die Videos dazu findet ihr hier. Einige Badegäste bemerkten das ich eine Action Cam dabei hatte und fanden das echt klasse das man auch so einen Urlaub mal festhalten kann. Und das ich mit zwei von ihnen ins Gespräch kam hatten diese auch nichts dagegen auf meinem Video vorzukommen. Damit wäre auch das geklärt. Danach ging es eine Runde in den Wurlpool und danach in Wellenbad. Ok die Welle waren jetzt nicht die höchsten aber das müssen sie auch nicht . Es hat gepasst. den es ist ein Park für Familien mit Kindern und die sollen auch ihren Spaß haben. Danach mal raus eine Runde um Außenbecken drehen und dort ist auch dieses Foto entstanden. Ich konnte das erste mal so richtig meine Action Cam austesten. Das Klima im AquaMundo war schon Subtropisch. Kalt hatte ich in dem Wasser nicht.

Abgetaucht in eine neue Welt

10285732_10204077365161473_4934275246036720577_o

Nach dem ich mich nun einige Runden später, nach mehrfachem Rutschen und Schwimmen total verausgabt hatte bin ich zurück ins Haus es war jetzt bereits 17:00 Uhr und da für mich dieser Tag leider der letzte war und ich nicht bis Montags bleiben konnte. Im Haus angekommen hab ich anschließend meine Sachen gepackt und im Auto verstaut. Mein Zimmer geräumt und das Bett abgezogen. Danach noch gemeinsam mit Angie und Toni die letzten Überbleibsel der Berge an Kartons entsorgt. Anschließend gings dann für mich und den rest der Truppe rüber zu Frini ins Haus zum letzten Abendmal vor der Abreise. Hier wurde noch in kleiner Runde die letzten Minuten genossen bevor ich mich gegen 21:00 Uhr wieder auf den Heimweg machte. Der Abschied viel mir bei weitem nicht leicht. Also schnell noch die eine und andere Umarmung und dann war der Punkt gekommen , Abschied zu nehmen. Innerlich war ich komplett aufgelöst. Ich wollte nicht weg. Aber es musste sein. Back to Life und ab ins Auto. Die Autofahrt war eine Fahrt der Gefühle. Ich hatte in den letzten drei Tagen so viele neue Menschen kennen gelernt. Das muss man erst mal alles verarbeiten. Die ein oder andere Träne blieb da auch nicht aus. Ich hatte nicht nur neue Blogger kennen gelernt sonder auch Freunde ins Herz geschlossen. Diesen Platz habt ihr sicher bei mir. Meine Lieben ich Danke euch das ich ein Teil dieses Treffens sein konnte. Und ich hoffe das es bald wieder heißt

BLOG BETTER 2 GETHER

Copyright by www.pixelcatclub.de

Copyright by www.pixelcatclub.de

Auf der Webseite sowie der Facebook Seite von BlogBetter2Gether findet ihr alle anderen Berichte von mir und den anderen Bloggern. Schaut mal vorbei wir freuen uns auf euch.




Trackbacks & Pings



Kommentare


  1. TanjasBunteWelt sagt:

    Hallo Sascha,

    toller Bericht. Man spürt wie es dir gefallen hat und es stimmig war 😉
    Leider hat alles mal ein Ende, aber ihr werdet euch doch sicher öfter mal treffen, oder?!
    LG Tanja

    • Sascha Bladt sagt:

      Oh ja wir werden uns wiedersehen. Das ist aber sowas von klar. Ich freu mich jetzt schon auf ein wiedersehen. Leute ich kann es jedem nur empfehlen an einem Bloggertreffen teilzunehmen. Ihr nehmt alle einiges mit für euer Leben. Einfach Bombe.

  2. Armin sagt:

    Wow 😀

    Ich bin immer noch total neidisch 😀
    Minions?! *o* Da wäre ich sofort dabei gewesen!

    Scheint aber so als würde so etwas total Spaß machen, vielleicht werde ich ja auch irgendwann mal zu einem Bloggertreffen eingeladen 😀

  3. Hallo mein Lieber ,

    mensch hast du das schön geschrieben! Ich danke dir von Herzen, dass wir dich kennen lernen durften und klar du weisst doch *Nach dem Treffen ist vor dem Treffen!* Spätestens im Juni beginnen wir mit den Vorbereitungen fürs 2. BB2G Treffen, ich kann einfach nicht bis nächstes Jahr warten, euch alle wieder zu sehen 🙂 .

    Liebste Grüße *Frini*

    • Sascha Bladt sagt:

      Wie schon im Juni ? Na das ist ja nicht mehr lange. Krass ^^ klar warten geht gar nicht . Kann es kaum abwarten bis dahin. So jetzt aber wieder ab zu den Berichten hab hier noch einiges zu tun *grins*

  4. Miriam sagt:

    Es schreit förmlich nach einer Wiederholung 🙂 Der Bericht ist super geworden und Du hast mir nun einige Mal Tränen vor Lachen entlockt… Sei es mit der Tür am Sonntagmorgen oder aber bei dem Minion… Du bist ein ganz toller Mensch und ich freue mich schon heute darauf, Euch alle wiederzusehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.