[Testbericht] ShaveLab – Rasierklingen im Abo

Hinweis zu diesem Beitrag: Werbung |Kostenloses Produkt

20130920_19464720130920_194703

Wer kennt es nicht, man kauft sich einen Rasierer mit einer Klinge und was ist, die Klinge ist nach ein paar mal rasieren schon so stumpf, dass man neue braucht. Dann geht aber der Zirkus erst mal los. Ersatzklingen müssen her und genau hier ist auch das Problem, denn der ach so günstige Rasierer von Firma XY war ein echtes Schnäppchen nur um sich die Klingen dafür leisten zu können, muss man ja fast eine Bank überfallen. Die sind meistens so teuer, dass es sich fast eher lohnt jedes mal einen neuen Rasierer zu kaufen. Aber damit ist jetzt Schluss, denn es gibt neben Zeitschriften Abos auch Rasierklingen im Abo und das noch zu einem sehr guten Preis. Und noch einen Vorteil bringt das mit sich die Rasierklingen passen auch in Zukunft.

Das ganze kommt von SHAVE-LAB und es gibt dort verschiedene Rasierer und auch die passenden Klingen für diese. In meinem Fall hab ich mich für den AON | Black Edition entschieden . Der Rasierer liegt sehr gut in der Hand und auch das Rasurergebnis ist sehr zu empfehlen. Ich hab sonst immer nach dem Rasieren eine sehr gereizte Haut und das blieb mit diesem Rasierer aus . Er ist sehr hautschonend und auch die Klingen sind überragend gut im Schnittergebnis. Mein alter Rasierer landet damit direkt mal in der Tonne.

20130920_194902_5_bestshot 20130920_194921_5_bestshot  20130920_194757_3_bestshot

Die Rasierklingen sind mit einem 6+1 Klingen System ausgestattet, welches für eine babyglatte Haut sorgt. Und der in den Klingen integrierte Trimmer sorgt auch an besonders sensiblen Stellen für eine sanfte Rasur.

Was mir aber vor allem gut gefällt, ist das ich die Klingen im Abo bestellen kann. So habe ich immer genug Klingen Zuhause und ich kann mir, dank der  Klingen Abo Berater Funktion genau berechnen lassen wie viele Klingen ich brauche und so perfekt meinen Vorrat abstimmen. Auch vom Preis her, ist das eine sehr günstige Variante sich zu Rasieren.  . Wenn man einfach mal folgende Rechnung macht:

Andere Rasierer:

Rasierer mit 1 Klinge : 9,00€

3* 8 Ersatzklingen (5 Klingen System) : ca. 78€

Gesamtkosten  : 87€

SHAVE-LAB im Abo:

AON Black Edition + 4 Klingen 32,95€

24 Klingen Pack 6+1 Klingen : 38,95€

Gesamtkosten  71,90€

Alleine nach der ersten Anschaffung und einem Vorrat für 2 Monate, je nach dem wie oft ihr die Klingen wechselt, spart ihr im Jahr rund 90€.  Durch die 6+1 Klingen Technik wird auch der Wechsel der Klingen um einiges reduziert.

Alles in allem also ein Produkt, was ich persönlich sehr empfehlen kann. Für weitere Informationen schaut einfach mal auf der  Webseite von SHAVE-LAB vorbei, dort findet ihr neben den hier im Test genannten Rasierer auch viele weitere Produkte, und alles auch noch in  anderen Farben. Auch die Damenwelt sollte hier mal einen Blick riskieren, denn für Euch gibt es dort auch das ein oder andere Highlight zu entdecken.

Und für die Leser unter euch die jetzt wieder in die Kommentare schreiben, dass da doch ein Haken dran sein muss, denen kann ich nur sagen: Ja klar da gibt es einen Hacken an der Sache, sonst würden die Klingen ja nicht am Rasierer halten.  😉

Aber sonst gibt es dort absolut  keinen weiteren Hacken an der Sache.

Wenn auch ihr Erfahrungen mit SHAVE-LAB habt oder meine Ansicht zu dem Problem mit den Klingen teilt dann schreibt mir doch einen Kommentar.

#ShaveLab #rasieren # rasierer

Hat dir dieser Beitrag gefallen ? Wenn ja dann lass es doch auch deine Freunde wissen und fühle dich frei, diesen Beitrag zu Teilen ! Oder hat du eine Frage zum Thema dann lass es uns wissen. Wir werden jeden Kommentar versuchen zu beantworten. Du bist Blogger und hast einen Passenden Beitrag zum Thema dann ab damit in die Kommentare. Wir schauen auch gerne mal bei dir vorbei. Versprochen !

Sascha Bladt

Sascha Bladt ist Informationselektroniker und betreibt das Produkttesten als Hobby. Er liebt es neue Produkte zu testen und gibt anderen Menschen Tipps wie man Geld sparen kann. Ganz getreu dem Motto - "Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten". In diesem Sinne freut er sich immer über einen netten Kommentar!

Kommentar verfassen